Aktuelles, Bewohner, Initiativen im Stuwerviertel

Familieneinkauf wird mit dem Grätzlrad zum Kinderspiel

Das Grätzlrad steht zur kostenlosen Nutzung zur Verfügung.
Foto: Mobilitaetsagentur_Christian Fuerthner

Radfahren ist gesund und mit dem Stuwerviertler Grätzlrad auch sehr praktisch. Das Transportfahrrad steht kostenlos u.a. für einen Großeinkauf am Vorgartenmarkt oder einen Ausflug mit den Kindern in den Prater zur Verfügung.

Anfang Juni hat der Verein der Stuwerviertler Unternehmer das Transportfahrrad von der Mobilitätsagentur Wien übernommen. Seit dem haben schon viele Stuwerviertler das kostenlose Angebot genützt. „Mit dem Grätzlrad wollen die Unternehmer den Stuwerviertlerinnen und Stuwerviertlern einen zusätzlichen Service für ihren Einkauf bieten“, erklärt Mag. Dieter ergänzt Riedlinger-Baumgartner, Obmann des Vereines. Das Rad kann natürlich auch für Freizeitaktivitäten ausgeborgt werden. Der Standort des Rades ist die Mokkathek am Ilgplatz 6. Hier verwaltet Martin Paga die Entlehnung und das Rad. „Das Reservieren ist unkompliziert über die Grätzlrad Website (www.graetzlrad.wien) möglich“, erklärt er. Einfach das gewünschte Datum anklicken, Name und E-Mailadresse angeben und auf die Bestätigung warten. „Grundsätzlich verleihen wir das Rad nur Tageweise. Das ist nicht nur für unsere Administration einfacher, sondern bietet auch den Nutzern mehr Freiheit bei der Nutzung. Und man muss über 18 Jahre alt sein“, hält Paga fest. Bei der Abholung wird eine Kaution von € 50 eingehoben, die natürlich bei Mietende – sofern mit dem Rad alles in Ordnung ist – wieder zurückbezahlt werden. Für Schäden, die der Entlehner verursacht, ist er allerdings selber haftbar. „Wir freuen uns auf alle Fälle sehr, dass das Rad nun fleißig genützt wird“, betont Riedlinger-Baumgartner.