Allgemein, Der Vorgartenmarkt

Lebens.Mittel.Punkt im Stuwerviertel

Am Vorgartenmarkt hat der Biokistl-Pionier Adamah seinen fixen Stand.

Der Vorgartenmarkt ist das Zentrum im Stuwerviertel. Spannende Gastronomie hat sich hier neben traditionellen Obst- und Gemüseständen und Bio-Spezialisten niedergelassen.

1912 gegründet, verdankt der Vorgartenmarkt seinen Namen einer, Ende des 19. Jahrhunderts, festgelegten Bauordnung, die vor jedem Zinshaus einen Vorgarten – zur Versorgung mit den nötigsten Grünpflanzen – vorschrieb. Zuerst an anderer Stelle, wurde das Marktgebiet 1961 an den heutigen Standort verlegt und in der jetzigen Form errichtet. Generalsaniert im Jahr 2012, bietet der Vorgartenmarkt heute ein vielfältiges Angebot an Bio-Lebensmitteln und Spezialitäten: Frisches Gemüse und Gemüse, Fisch, Geflügel, Molkereiprodukte, Säfte, Marmeladen und Kaffee. Freitag und Samstag gibt es einen Bauernmarkt. Laufend siedeln sich am Vorgartenmarkt auch neue Betriebe an. Anfang dieses Jahres eröffnete das Mochi mit seiner Ramen Bar und seiner Interpretation einer japanischen Nudelsuppenküche mit handverlesenen Zutaten.

Bio am Vormarsch
Der Vorgartenmarkt punktet mit einem umfangreichen Sortiment an Bio-Lebensmitteln – egal ob man zu Hause kochen oder gleich am Markt essen möchte. Das afrikanische Kleinod namens „ténéré“, betreibt der aus dem Niger stammende Houche, so der Spitzname von Alhousseini Ibra. „Ein Marktstand mit Lebensmitteln aus meiner Heimat, dazu frisch gekochtes Essen und ein Ort, an dem man sich treffen und eine entspannte Zeit verbringen kann, war schon immer mein Traum“, so Houche. Er verwendet ausschließlich biologische sowie nachhaltig produzierte Lebensmittel.
In Wien für ihren vegetarischen und veganen Lieferservice bekannt, betreibt Rita Huber mit „Rita bringt’s“ einen Stand, auf dem sie neben den bekannten Gerichten aus dem Mittags-Lieferservice auch abends mit feinen Speisen und ausgewählten Getränken verwöhnt.
Bodenständig geht es beim „Bioviertel“ zu. Die kleine regionale Bauerngemeinschaft, die aus fünf Bio-Bauern aus dem Waldviertel und einem kleinen Vertrieb besteht, betreibt am Vorgartenmarkt eine Fleischerei. Neuer Schwerpunkt: bekömmliche Bio-Fertiggerichte in alter Waldviertler Tradition.